Schmerzklinik Mainz

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um einen Neubau der DRK-Krankenhausgesellschaft als Anbau an die bestehenden Ambulanzgebäude. Auf dem Gelände befinden sich das eigentliche Schmerzzentrum, das Ambulanzgebäude und die Verwaltung in der "alten Villa"! Der vordere 4 geschossige Baukörper schließt sich an ein bestehendes Gebäude in der Straßenfront an und beinhaltet Praxis,- Verwaltungsräume, sowie TG. Dieses Gebäude ist voll unterkellert. 

Der Baukörper der Tagesschmerzklinik ist in seiner gesamten äußeren Darstellung so gewählt, dass er sich städtebaulich zwischen den Gebäuden der Ambulanz und der Verwaltung einfügt. Es handelt sich in der Fassade um einen relativ schlichten Baukörper der lediglich im Bindeglied zwischen Neubau und Ambulanzgebäude durch ein modernes Bauelement getrennt ist.

Bei der Dachform wurde die Kleingliedrigkeit der Bebauung einschließlich der Deckung mit Naturschiefer in dem gesamten Straßenzug aufgegriffen. In dem Verbindungsteil zwischen Ambulanzgebäude und Neubau ist sowohl das Treppenhaus, als auch der Aufzug untergebracht, der alle Etagen einschließlich der Ebene der Garagen erschließt. Gleichzeitig ist damit auch verbunden, dass die Erschließung im Ambulanzgebäude über diesen Gebäudetrakt zusätzlich erfolgen kann. Die Nutzung der Flächen auf den einzelnen Etagen ergibt sich aus der Nutzung der Tagesklinik.

Im Dachgeschoß des Gebäudes ist die Verwaltung, die sowohl für die Tagesklinik als auch zum Teil für den Rest des Schmerzzentrums benötigt wird, untergebracht.

Tiefgaragengeschoß: Auf Grund der topographischen Lage und der Erschließung des Haupteingangs im Erdgeschoß von dem Innenhof her ergibt sich zwangsläufig, dass ein Untergeschoß sinnvoll ist, um die topographischen Höhenunterschiede zu überwinden. Da die Parkplatzsituation auf dem gesamten Schmerzzentrumgelände äußerst unbefriedigend ist, bot sich an in dem Untergeschoß eine Tiefgarage anzuordnen. In der Tiefgarage selbst sind untergebracht, zwei Behinderten- stellplätze, ein Lagerraum und weitere vierzehn Stellplätze die auf Doppelparkern untergebracht sind. Die Tiefgarage wird natürlich be- und entlüftet.