DRK Seniorenzentrum Kaiserslautern

Im Januar 2002 bekamen wir vom DRK-Landesverband Rheinland Pfalz den Planungsauftrag für das Seniorenzentrum Kaiserslautern.
Innerhalb von zwei Monaten wurde für dieses Bauvorhaben eine Bauvoranfrage gestellt. Nach der Genehmigung durch den Bauausschuss wurde zügig der Bauantrag gestellt und ein Generalunternehmer, Bilfinger-Berger Mannheim, beauftragt. Baubeginn war im November 2002. Fertigstellung des Bauvorhabens April 2004.
Für die 102 Plätze stehen ausschließlich Einzelzimmer zur Verfügung, die überwiegend eine eigene Nasszelle haben. Davon haben bei 30 Zimmern je zwei Zimmer über einen Vorflur den Zugang zur gemeinsamen Nasszelle. 10 eingestreute Einzelzimmer für das Kurzzeitpflege- und Krankenhaus- nachsorgeangebot sind hier enthalten.
Als Pflegesystem wird die Bereichspflege nach dem hauswirtschaftlichen Modell mit 9 Gruppen x 10 - 12 Bewohnern angestrebt. Jeweils 34 Bewohner leben auf einer Etage. Die Tagespflege wird im Erdgeschoß unter Einbeziehung der Therapieräume und der Gartenflächen gebildet.
Das Heim bietet 102 älteren Menschen die Möglichkeit des Wohnens, der Betreuung und der Pflege. Es ist gegliedert in drei Wohnbereiche (zweite bis vierten Etage)

    * der Wohnbereich I mit 34 Einzelzimmern (Wohngruppe 1 - 3),
    * der Wohnbereich II mit 34 Einzelzimmern( Wohngruppe 4 - 6),
    * den Wohnbereich III mit ebenfalls 34 Einzelzimmern (Wohngruppe 7-9).

Die vertikale Verbindung aller Ebenen des Heimes wird durch großzügige Treppenhäuser und zwei Personenaufzüge gewährleistet, so das auch gehbehinderte Personen jeden Bereich des Hauses bequem erreichen können. Breite boulevardartige Flure, die das Haus auf allen Ebenen horizontal erschließen, sollen die Bewohner einladen, die einzelnen Wohngruppen zu besuchen, zu wandern und Kontakte zu knüpfen. Kleine Sitzgruppen und Aufenthaltsräume bieten den Menschen Gelegenheit zu Kontakten und Unterhaltung.


Bruttorauminhalt: 25.957 m³
Nutzfäche: 7.100 m²
Gesamtkosten: 9.670.000 €: